Mittwoch, 22. Februar 2017

Es grünt schon

...zumindest in der Papierwerkstatt.
die Natur lässt sich noch ein wenig Zeit mit dem ersten Grün, also muss man selbst dafür sorgen.

Da ich letzte Woche das letzte Exemplar meiner grünen Stifteetuis verkaufen durfte, musste Nachschub produziert werden.
Nun ist das Regal wieder etwas aufgefüllt und ich kann getrost warten, bis auch draussen das erste Grün aufblitzt!


Donnerstag, 16. Februar 2017

Selten

aber auf den Märkten dann doch immer wieder, werde ich nach Kommunions- bzw. Konfirmationskarten gefragt.

Das war Anlass genug, bereits jetzt schon einige Exemplare anzufertigen.....meist wird es bei diesen Karten für den Empfänger doch eher auf den Inhalt, als auf die Ausgestaltung dieser Karte ankommen?! ;-)....eine kleine Osterkarte ist auch mit rein gehopst!


Mittwoch, 8. Februar 2017

Süße Geburtstagsgrüße

ganz ohne Kalorien, bekommt derjenige, der eine meiner neuen Geburtstagskarten in seinem Briefkasten findet.

Mit dem wunderbaren RömerturmPapier "No color-no bleach" gestaltet und Bestandteil einer längeren Kampagne, die meinen Kartenbestand wieder auffüllen soll.
Es wird einige neue Karten in nächster Zeit zu sehen geben....natürlich auch anderes, aber momentan machen wir Karten einfach unheimlich Spass!



Dienstag, 31. Januar 2017

Momentan im Lauf

Gegenwärtig habe ich anscheinend wieder einen Lauf in Sachen Karten.
Bald werden wieder Etuis und Schachteln gefertigt, aber aus aktuellem Anlass entstand auf Wunsch eine Karte "Gute Besserung"!

Deswege an alle Schnupfennasen da draußen ein solcher Wunsch und Gruß: "Kopf hoch, auch das geht vorbei!"

Und bis dahin tut eine solche Karte hoffentlich ihr Werk....sie ist auch im Shop zu finden. Also, wer Bedarf hat.... ;-)


Mittwoch, 25. Januar 2017

Grün

leuchtet es derzeit von den neuen Karten in der Papierwerkstatt.

Momentan werden die ersten Osterkarten gefertigt. Auch, wenn es derzeit noch nicht draussen danach aussieht, bin ich doch der Hoffnung, daß es auch dieses Jahr wieder Frühling wird und etwas wärmer.....die Hoppelhasen freuen sich schon mal drauf.


Donnerstag, 19. Januar 2017

Papierfreude pur


Papierfreude pur 

Wenn eine Papierlieferung mit großer Sachkenntnis und Erfahrung verpackt wurde und dann in der Papierwerkstatt eintrifft, dann ist das Freude pur.

Heute kam meine kleine Lieferung der Firma Römerturm Feinstpapier.
(https://www.roemerturm.de) in der Papierwerkstatt an und ich habe sie ausgepackt, wie einen Schatz. 
Das neue Papier der Serie „No Color No Bleach“ | Gmund hatte mich schon bei den ersten Probemustern begeistert. 



In den nächsten Wochen werde ich es ausgiebig testen. Es fühlt sich schon wunderbar an und ich hoffe daraus entstehen wunderbare Dinge. Ihr könnt also gespannt sein!

Für alle, die es näher interessiert ist hier mehr zu finden:

Pur und ehrlich! Die neue Kollektion Gmund No Color No Bleach setzt vor allem auf eines: Natürlichkeit. Komplett ohne Zugabe von Farbstoffen gefertigt und aus purem Zellstoff gewonnen, reduziert sich dieses Feinstpapier auf das Wesentliche.
Die Variante "No Color" zeigt sich in schlichtem Weiß und verzichtet völlig auf Farben. Ungebleicht und ungefärbt präsentiert sich "No Bleach". Bei der Herstellung werden hochwertige Langfaserzellstoffe verarbeitet, die dem Papier nicht nur eine lebendige Oberfläche geben, sondern auch für eine hohe Stabilität sorgen. Dadurch ergeben sich breite Anwendungsmöglichkeiten für Verpackungen, Bucheinbände, Broschüren oder Einladungskarten. Durch seinen natürlichen Charakter eignet sich Gmund No Color No Bleach ideal als Medienträger für umweltbewusste Produkte.

Dienstag, 10. Januar 2017

Chalkboardstyle

Es geht wieder los....Vorräte werden aufgefüllt, Materialien müssen ergänzt und sondiert werden, leergekaufte Kartenständer wollen wieder befüllt werden.

Anfangen möchte ich mit einer echten Resteverwertung einiger Motive aus dem vergangenen Jahr. Ein bisschen oldstyle, shabbychic-mässig oder chalkboardstyle....ein bisschen aus der Zeit gefallen. Und aber gerade deswegen gefallen mir genau diese Karten so extrem gut.

Bald kommen ja schon wieder Oster-, Frühlings-, Kommunions- Konfirmations- und Hochzeitskarten....da kann man vorher gut nochmal ein paar dieser Karten sehen. Ich hoffe Euch gefallen sie ebenso gut! ;-)

Und einige Schachteln, Boxen und Bücher drängeln auch schon wieder....und möchten bearbeitet werden...the same procedure, as every year! ;-)


Mittwoch, 4. Januar 2017

Es geht wieder los...

Auch,w enn in Bayern die Uhren bekanntlich etwas anders ticken und es überall so richtig erst NACH dem Dreikönigstag wieder los geht, wird in der Papierwerkstatt doch schon wieder gewerkelt.

Wenn es draussen schneit macht es drin zu arbeiten auch viel mehr Spaß!

Neben den üblichen Jahresanfangsarbeiten wurden auch ein paar Stifteetuis fertig gestellt. Die Vorgänger der Exemplare stammen noch aus dem alten Jahr, da konnte ich sie noch schön in Pose bringen...jetzt lägen sie im Schnee!!!!


Donnerstag, 22. Dezember 2016

Weihnachtsgruß aus der Papierwerkstatt

Ihr Lieben,

nun kehrt also auch in der Papierwerkstatt etwas weihnachtliche Stille ein...alle Geschenke sind verpackt und abgeholt, die letzten Karten wurden gekauft und ich kann so langsam zur Ruhe kommen.
Ich möchte allen, die da waren oder mit denen ich auf irgendeine Art und Weise dieses Jahr gestalten durfte ein herzliches und tiefes inniges "Dankeschön" aussprechen.
Es war mir eine Freude mit Euch allen durch dieses Jahr zu gehen - und
falls Ihr mögt, dann sehen und sprechen wir uns 2017 sehr gerne wieder!

Nun habt erst einmal ein wunderbares Weihnachtsfest und genießt den Trubel, das leckere Essen, Eure Geschenke und alles, was es drumherum so gibt und rutscht gesund in ein ein hoffentlich gesundes, friedlicheres und zuversichtlicheres Neues Jahr hinüber!!!

Herzliche weihnachtliche Grüße an Alle!





P:S. Wer noch Last-minute etwas braucht: natürlich ist die Papierwerkstatt noch bis Freitag Nachmittag geöffnet.....

Sonntag, 18. Dezember 2016

Kalendernachproduktion

Nachdem die Nachfrage doch enorm gestiegen ist, habe ich noch einmal 2 Kalender nachproduziert. Wer also noch etwas Besonderes braucht, kann gerne im Dawanda-Shop hier einen solchen Kalender noch erwerben: http://de.dawanda.com/product/109812207-kalender-din-a5-fuer-2017-im-strichmaennchendesign

Ich schwöre seit Jahren darauf.....ist mir ein liebgewordener Begleiter geworden, da er so schön viel Platz bietet und durch die koptische Bindung doch immer plan liegen bleibt.

Diese Woche kam auch die ersehnte Einladung für den Kunsthandwerkermarkt in Forchheim nächstes Jahr. Ich freue mich schon sehr darauf. Ist doch immer etwas Besonderes dieser Markt!


Freitag, 9. Dezember 2016

Last Christmas(card)

Soooo, vor lauter Weihnachtskarten weiß man ja schon nicht mehr, wo einem der weihnachtliche Kopf steht.
Die wahrscheinlich letzte Karte für dieses Jahr, zeige ich Euch noch. Die Sterne habe ich diemal mit Fileten "gestempelt". Das sind eigentlich Handwerkzeuge für das Goldprägen auf Büchern....aber da ich sonst keine Sternchen hatte, mussten sie diesmal zweckentfremdet werden und wurden statt mit Goldfolie nur mit einem Stempelkissen bekannt gemacht!

So langsam bereite ich mich kartentechnisch auf die Folgefeste im Jahresrhythmus vor....Kontrastprogramm folgt also umgehend!
Aber aus gegebenem Anlass hier nocheinmal WEIHNACHTEN.


Dienstag, 6. Dezember 2016

Glühwein und seine Folgen

Wer im Moment eifrig als Besucher auf den Weihnachtsmärkten unterwegs ist, wird das kennen. Glühwein und seine fatalen Auswirkungen. ;-)
Er wärmt schön und ist sicher lecker, aber auch seeeehhhrrr gefährlich:



Hier gibt es eine alkoholfreie Glühweinkarte! ;-)

Habt alle einen schönen Nikolaus!

Mittwoch, 30. November 2016

Jedes Jahr

...mache ich für die Papierwerkstatt meinen Kalender selbst.
Das hat inzwischen schon Tradition und oft ist es ein Upcyclingprodukt, das für die Außengestaltung hergenommen wird: Packpapiertüten einer Hamburger Kaffeerösterei, Einkaufstüte eines veganen Supermarktes oder ähnliches. Dieses Jahr gibt es ein bisschen Kontrastprogram, im wahrsten Sinne des Wortes.
Mein Strichmännchenpapier musste für den Kalender herhalten.

Durch die koptische Bindung kann der Kalender wunderbar plan und offen liegen bleiben.
Ich liebe diesen Kalender und kann mir ein Jahr ohne ihn schon gar nicht mehr vorstellen.

Deswegen ist er auch 2017 wieder ein treuer Begleiter....


Freitag, 25. November 2016

Für alle...

...die noch nicht genug bekommen können, hier doch noch ein paar Kartenbilder.
Mich und die Papierwerkstatt versetzen sie ja inzwischen in eine sehr adventliche Stimmung!;-)

Dazu ein bisschen jazzige oder klassische Weihnachtsmusik, eine Kanne Tee und viel Papier...was will man mehr??
Lasst Euch ein bisschen anstecken vom adventlichen Zauber....✡✫❄✨




Dienstag, 22. November 2016

Weihnachtskarten....nocheinmal!

Weil wir uns in Sachen Weihnachtskarten ja gerade warmgelaufen haben, gibt es heute direkt mal noch einen Nachschlag.

Das nächste Mal zeige ich Euch dann mal wieder etwas anderes versprochen....aber momentan bin ich -dank der Karten- fast im Weihnachtskartenfieber! Es macht aber auch zuviel Spass! Und diese hier sind momentan meine absoluten Favoriten:


Donnerstag, 17. November 2016

Weihnachtskarten

Zwischen den diversen Arbeiten bleibt immer mal wieder Zeit für diverse Karten. Das sind schöne kleine Arbeiten, die ich wirklich sehr gerne mache.

Aktuell liegt schon die nächste Serie auf dem Tisch, doch vorher zeige ich Euch noch die Vorgänger....also freut Euch auf mehr!


Sonntag, 13. November 2016

Kranz aus alten Buchseiten

Eigentlich herrscht in der Papierwerkstatt momentan schon leichts Weihnachtsfieber. Aber als leichten Kontrapunkt habe ich vergangene Woche einen Kranz aus alten Buchseiten gefertigt! Es ist immer wieder faszinierend, daß ein Material so vielseitig verwendet werden kann.

Fragt mich bitte nicht, welches Buch dafür sein Leben lassen musste...es war mit Sicherheit keine Weltliteratur! Umso schöner ist es jetzt als Kranz....es folgen demnächst noch weitere Kränze. Ein paar Seiten hatte ich noch übrig! ;-)




Dienstag, 8. November 2016

Mit Riesenschritten und jedesmal unverhofft kommt es:

WEIHNACHTEN!

Und dann geht die hektische Suche los: Geschenke, kleine Mitbringsel und natürlich auch KARTEN!

In der Papierwerkstatt wird das bestehende Sortiment dieser Tage um eine kleine Serie erweitert. Viel Glitzer und Pling-Pling! Eben so, wie es sich für ein strahlendes Fest einfach gehört!

Und man kommt bei der Wetterlage auch so langsam in eine sehr weihnachtliche Stimmung! :-)


Sonntag, 30. Oktober 2016

Faltenschönheiten

Für eine üppige Weihnachtsdeko erschien es mir noch etwas früh. Mein Werkstattfenster sollte jedoch ein paar neue Elemente bekommen....man will ja beim raus- und reinschauen gerne mal was Neues sehen!

Also habe ich mich an die Arbeit gemacht und ein paar Plisseeobjekte gefaltet...nun drehen sie sich langsam im Fenster und bereichern meinen Ausblick sehr.
Wenn man es erst mal raushat, dann ist es recht einfach, aber vorher hat man schon einen mittelgroßen Knoten im Gehirn,.... Falte rein, Falte raus...Falte rauf, Falte runter.

Aber nun sind ein paar Objekte fertig und wenn ich mal wieder Gehirnjogging machen möchte, kommen noch einige dazu!



Montag, 24. Oktober 2016

Buchbindermesse Köln 2016

Ein Highlight des Jahres ist für alle Papierseelen eindeutig die BuchbinderMesse in Köln jedes Jahr.

Unendlich schöne Papiere, Leder in Hülle und Fülle, Buchbinderwerkzeuge und lauter Papierverrückte! ;-) Ich konnte mich dieses Mal beim Papier glücklicherweise zurückhalten, denn der Vorrat ist noch groß genug. Lediglich einige Helferleinwerkzeuge, Buchbinderleim, Heftnadeln, Heftgarne und diverses Kleinmaterial MUSSTE mit!

Nun sind die Vorräte wieder gefüllt. Es war schön, auch den einen oder anderen liebgewordenen Freund endlich mal wieder zu sehen...auch dafür ist dieser Anlass wie geschaffen. Es ist eben wie ein großes Klassentreffen...einmal im Jahr!

Nun muss ich die Schätze erstmal verstauen und mich unendlich dran erfreuen....;-)

Freitag, 14. Oktober 2016

Alltagshelferlein

Anscheinend geht es inzwischen nicht nur mir so, dass man einfach doch im Alltag auf so manche kleine und große Unterstützung nicht mehr verzichten möchte.

Meine Notizzettelhalter sind solche Helferlein. Der Zettelberg kann so, immer im Blickfeld, durchstrukturiert unter Kontrolle gebracht werden. Visitenkarten, Terminzettelchen, alles, was man so griffbereit eben braucht, findet dort seinen Platz!

Und somit kommt den ausrangierten Büchern doch noch ein Ehrenplatz zu.....Upcycling im besten Sinne! Ich liebe es!


Freitag, 7. Oktober 2016

Papier

Auf dem Regal, an dem meine italienischen Papiere hängen, hat ein neuer Schriftzug Einzug gehalten. Nun prangt dort oben in papierenen Lettern groß, was wohl das hauptsächliche Material hier in der Papierwerkstatt ist: "PAPIER"!

Jeder, der die Werkstatt betritt sieht somit gleich mal, worum es hier geht! ;-)

Ich liebe diese Papierbuchstaben....;-)


Montag, 3. Oktober 2016

Strichmännchenalarm

So, die chillige Zeit ist vorbei! In der (neuen) Werkstatt wird wieder losgelegt!
Ich hatte ja schon vor dem Urlaub versprochen mehr von meinen kleinen Strichmännchen zu zeigen.

Inzwischen sind Stifteetuis, Boxen und Dosen entstanden....und auf allen purzeln meine linearen lustigen kleinen Gesellen herum.....;-)


Montag, 26. September 2016

Werkstattumbau 2016

Manche liegen im Urlaub auf der faulen Haut, manche jetten durch die Welt, manche....bauen mal schnell die Werkstatt um!
Einen Teil des Urlaubs haben wir zumindest genau dafür genutzt! Zum Chillen ist schließlich danach auch noch Zeit!

Dir neuen Karten sollten besser präsentiert werden, alle Maschinen wollte ich zentral auf einer Insel haben, mehr Ablageflächen zum Trocknen sollte es geben und mehr Stauraum....viel mehr Stauraum!
Das waren die Vorgaben.

Und auf den folgenden Bildern könnt Ihr sehen, ob es uns gelungen ist!


Erstmal gab es ordentlich Chaos....alles musste ausgeräumt und zwischengelagert werden....




Sogar meine Marktausrüstung ist nun sehr komfortabel untergebracht und stört nirgends mehr! Die Fileten sind ordentlich uns übersichtlich sortiert, eigentlich ist es fast zu schön zum Arbeiten! ;-)

Mittwoch, 14. September 2016

gold-silber-kupfer

Dieses Jahr kann man den wunderschönen Herbst ja noch bis in die Abendstunden auf der Terrasse verbringen.
Und dazu passen natürlich stimmungsvolle Windlichter. Die goldenen kennt Ihr ja bereits. Nun sind für einen metallischen Dreiklang noch Kupfer und Silber dazu gekommen.

Ich kann mich gar nicht entscheiden, welches Windlicht mir am besten gefällt...deswegen stehen bei mir wohl alle drei auf dem Tisch.


Donnerstag, 8. September 2016

Wickeltechnik

So, nun kann ich endlich die fertig durchgetrockneten Exemplare zeigen.

Heute Morgen haben sich die beiden Schalen "in Schale geworfen" und Modell getsanden.
Inzwischen sind sie in der Werkstatt zum käuflichen Utensil geworden.....für kleine Naschereien zum Beispiel.

Demnächst werden sicher noch mehr Schalen gemacht....


Montag, 5. September 2016

Kleiner Blick

durch das Werkstattschlüsselloch!

Momentan nutze ich die Zeit, um einige Projekte umzusetzen, die viel mit Try an Error zu tun haben. Also einfach mal was wagen, was ausprobieren. Ob es dann "in Serie" geht wird sich zeigen...

Das ist sehr spannend und ein bisschen was kann ich Euch schon mal zeigen....
Also lasst Euch überraschen...ich tu es auch!!! ;-)


Mittwoch, 31. August 2016

Off topic....

....oder vielleicht auch nicht mal so sehr ;-)


Tasche – vegan – fairbag-shop | UPCYCLING


Wir sind eine der ersten Generationen, die aus einem Füllhorn an Möglichkeiten und Materialien, an Entwicklungen, Erfindungen und Errungenschaften schöpfen kann. Wir sind nicht mehr gezwungen uns einzuschränken oder einzuteilen, wir leben in einer Zeit, in der es wahrscheinlich alles irgendwo/global und in beliebiger Menge abrufbar gibt. Und gerade, weil das so ist und weil wir so unbegrenzte Ressourcen und Möglichkeiten besitzen, haben wir auch eine Verantwortung!

Wir haben die Verantwortung mit all dem, was uns zur Verfügung steht, sorgsam umzugehen und eben jene Ressourcen zu schonen und diese Welt zu schützen.

Der Zeitgeist oder Modetrend des Upcycling ((englisch up „hoch“ und recycling „Wiederverwertung“) werden Abfallprodukte oder (scheinbar) nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Im Gegensatz zum Downcycling kommt es bei dieser Form des Recyclings zu einer stofflichen Aufwertung. Die Wiederverwertung von bereits vorhandenem Material reduziert die Neuproduktion von Rohmaterialien.| Quelle Wikipedia) greift hier genau!



Wer mich kennt, der weiß, dass ich beruflich in meiner Papierwerkstatt immer wieder Projekte im Sinne des Upcycling verfolge, aber auch privat eine große Schwäche für Produkte habe, die einmal einem anderen Verwendungszweck gedient haben, nun jedoch wieder einer Nutzung zugeführt werden können. Ob das meine Buchsterne aus alten Büchern sind, oder die Wandregale und Handtaschen aus Buchdeckeln ungeliebter Bücher – alles Upcyclingprojekte.



PlanetBox (Link s.u.) hat mir daher vor Kurzem die Möglichkeit geboten, eine der Unikattaschen von fairbagshop.de zu testen. Gerne teile ich Euch meine Erfahrungen zu dieser Tasche mit und hoffe, sie ist für den Einen oder anderen hilfreich, ob, und für welche Tasche er sich dann entscheiden soll.




Die harten Fakten:

Masse: 24/18/7 cm im ungeöffneten Zustand (ungefähre Maßangaben)

Material: Drucktuch (und damit auch zu 100% vegan) in blaugrüner und blau changierenden Farben, Verschluss,  Buchschrauben, als Trageriemen ein 3-adriges Kabel

Innen keine weitere Unterteilung, jedoch ein kleiner Stempel mit dem Wortlaut „handmade“



Zur Tasche:

Sehr charmant finde ich, dass jede Tasche ein Unikat ist, weil man natürlich nicht weiß, welcher Ausschnitt der Drucktuches (Drucktücher werden im Offsetdruckverfahren eingesetzt, schwerpunktmäßig für das Drucken von Verpackungen) verwendet wurde. Gerne hätte ich sogar noch mehr Druckmaterial oder -motive auf dem Tuch gesehen, aber hier war der Ausschnitt wohl sehr reduziert auf gleichförmige monochrome Farbflächen. Das ist sicher bei jeder Tasche anders und macht den Reiz aus.

Um die kleine Tasche umzuhängen wurde ein 3-adriges Kabel mit sogenannten Kabelspannern verwendet. Das ist auf den ersten Blick ein technisch schöner Hingucker, für mich persönlich ist es aber auch etwas unangenehm beim längeren Tragen. Ein flacher Gurt würde mir hier besser gefallen. Aber das ist ein subjektives Empfinden.


Sehr schön finde ich die Buchschrauben, mit denen die einzelnen Lagen des Drucktuches mechanisch fixiert wurden. Sie sind silberfarben und geben der Tasche ein sehr stabiles Gefüge.

Da ich als Papierhandwerkerin jedoch gerne immer auch ein paar Flyer für kommende Ausstellungen oder Kunsthandwerkermärkte, an denen ich teilnehme oder andere Papiere dabei habe, wäre für mich persönlich die Tasche für den täglichen Gebrauch sicher zu klein. Wer aber lediglich Geldbörse, Handy, Schlüssel als Grundgepäck dabei haben möchte, für den ist diese Größe genau richtig.

Das Material ist 100% vegan und das ist für mich aus Überzeugung ein echter Pluspunkt!!!!

Es ist super widerstandsfähig, wasserabweisend und fleckunempfindlich. Und damit ein echter Alltagsbewältiger. 


Die Taschen von fairbag.de sind allesamt fair produziert und in Deutschland hergestellt. Jede der Taschen ist ein sicher sehr langlebiges Unikat, das ganz sicher Aufmerksamkeit erregen wird.

Wer mehr darüber erfahren möchte, kann sich unter fairbag.de informieren, oder unter



PlanetBox war so freundlich mir diese Tasche zum Testen zur Verfügung zu stellen. Herzlichen Dank hierfür. Es lohnt sich jedoch sicher auch aus vielen anderen Gründen bei PlanetBox mal vorbei zu sehen….;-)